Während innerhalb der Home Credit Arena noch Bohrgeräusche aufgrund einiger Sanierungsarbeiten zu vernehmen waren, gab es auf der Eisfläche wieder das bekannte Schlittschuhkratzen, Pfiffe sowie das Klatschen der Pucks zu hören. Nach einer Woche Urlaub trafen sich alle Spieler unserer Weißen Tiger zum Start in die Eiszeit und gleichbedeutend zweite Phase der Sommervorbereitung.

Trainer Filip Pešán begrüßte auch die Spieler, wie Ladislav Šmíd und Martin Ševc, die während der trockenen Konditionsphase individuell trainierten. Beim Training waren aber noch mehr bekannte Gesichter dabei. So beobachtete zum Beispiel Ján Lašák seine alten Kameraden von der Ersatzbank. „Ich genieße die Zeit und trainierte nur etwas auf dem Fahrrad“, verriet er mit einem verschmitzten Lächeln.

Erfahrungen aus dem Ausland

Einige Tiger kehrten zudem aus dem New Yorker Trainingscamp aus der vergangenen Woche zurück nach Liberec. Filip Pešán ging nach Amerika, um sich als Trainer weiterzuentwickeln, und Dominik Lakatoš schnupperte bei den Rangers erste NHL-Luft, da er bei den diesjährigen Drafts gezogen wurde. Goalie Vitek Vaněček komplettierte das Trio und flog zu seiner Vorbereitung mit nach Übersee.

Die Raubkatzen hatten am gestrigen Tag ein reichhaltiges Programm. „Am Morgen trainierten wir auf dem Eis und am Nachmittag gab es einige Geschicklichkeitsübungen“, sagte Trainer Filip Pešán. In weniger als drei Wochen wird es das erste Testspiel geben, wenn man am 28.07.2017 um 11:00 Uhr den HC Sparta Prag empfängt.

Nach zwei weiteren Testspielen wird es für die Mannschaft in der zweiten August-Hälfte ernst, wenn die ersten Champions Hockey League Spiele auf dem Programm stehen. In der Zwischenzeit wartet auf die Tiger jedoch harte Arbeit, um sich optimal auf das neue Spieljahr 2017/18 vorzubereiten.